Ihr kompetentes Kosmetikinstitut

Faltenbehandlung

Je nach Art der Falten (mimisch/ lichtbedingt) und Behandlungswunsch kommen verschiedene Methoden zum Einsatz, ggf. auch in Kombination. 

Zunächst sollte ein ausführliches ärztliches Beratungsgespräch zur individuellen Therapie-Planung erfolgen. 

Botulinumtoxin A (BTX-A)

Dies ist eine Substanz, welche die Reizweiterleitung von Nerven auf Muskeln abschwächt und daher besonders zur Glättung mimisch bedingter Falten v.a. der oberen Gesichtshälfte dient. BTX-A ist v.a. geeignet zur Abschwächung von „Zornesfalten“ zwischen den Brauen, zur Glättung von Stirnfältchen und von Lachfältchen um die Augen. Dabei wird bei uns auf ein natürlich wirkendes Ergebnis Wert gelegt. Die Wirkung von BTX-A hält üblicherweise 4-6 Monate an. Es handelt sich um die sicherste ästhetische Behandlungsmethode überhaupt, die Substanz ist auch für medizinische Fragestellungen schon seit Jahrzehnten im Einsatz. Vor der Behandlung erfolgt immer ein individuelles ärztliches Beratungsgespräch zur Therapie-Planung.


Falten-Unterspritzung mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, welche natürlicherweise überall im Bindegewebe vorkommt und Wasserbindungs-Kapazität aufweist, d.h. es besteht eine schwammartige Wirkung. Dadurch kommt der „aufpolsternde“ Effekt zu Stande. Es stehen unterschiedliche Produkte mit variierender Wirkstärke zur Verfügung. Alle Produkte sind resorbierbar, d.h. sie werden allmählich im Laufe von Monaten bis Jahren wieder abgebaut. Hyaluronsäure wird verwendet zum Auffüllen tieferer Falten z.B. nasolabial (zwischen Nasenflügeln und Mundwinkeln), und mentolabial (zwischen Mundwinkeln und Kinn) sowie zur Verbesserung der Lippenkontur. Je nach verwendeter Substanz, Vernetzungsgrad und Menge ist aber auch eine echte Volumen-Auffüllung möglich. So können die im Laufe der Zeit sich verändernden Gesichts-Konturen (allmählicher Abbau bestimmter konturgebender Fettgewebs-Kompartimente) sanft ausgeglichen und immer wieder neu adaptiert werden. Vor der Behandlung erfolgt immer ein individuelles ärztliches Beratungsgespräch zur Therapie-Planung.